Radrennen in Backnang: RSG Heilbronn enorm stark

 

Beim traditionellen 46. Straßenradrennen in Backnang-Waldrems errangen die Fahrer der RSG gleich mehrere Spitzenplätze.

Im Rennen der Amateur-C-Klasse über 28 Runden (70 km) setzte sich in der Schlußphase eine Dreiergruppe mit zwei Heilbronnern ab. Luka Zetzsche, RSG-Eigengewächs und im Einsatz für das Bundesligateam G24, hatte aus dem Windschatten heraus die beste Position und siegte knapp vor dem Magstadter Christopoulos-Cheller und Lokalmatador Lukas Adrion aus Backnang, der seit der vergangenen Saison im Heilbronner Team Sigloch/RSG fährt. Auch die RSG-Fahrer Hannes Schneider (Mainhardt) als Siebter und Marc Zeltner (Löwenstein) als 19. kamen im Vorderfeld der 62 klassierten Fahrer ins Ziel.

 

Im Rennen der A/B-Klasse (die höchste Amateurklasse) über 100 km, (40 Runden) setzte sich schon in der 3. Runde eine Gruppe von 5 Fahrern von Top-Teams ab, darunter auch Jens Rustler vom Team Sigloch/RSG Heilbronn. Es entwickelte sich ein Ausscheidungsfahren bei hohem Tempo.

Nach 30 Runden hatte die Kopfgruppe das gesamte Feld überrundet. Es kam zum finalen Sprint: der Pfälzer Simon Nuber und Jens Rustler (Brackenheim) fuhren zeitgleich über die Linie. Aufgrund des Zielfotos wurde Nuber zum Sieger des Rennens erklärt, das er auch schon 2013 und 2016 gewonnen hatte.

Laurens Huizinga zeigte in seinem ersten Jahr im Heilbronner Trikot als 11. eine starke Leistung.

 

Im Jugendrennen (U17) war die RSG ebenfalls gut vertreten: Lasse Leben aus Neuenstein fährt nach intensivem Wintertraining in seinem zweiten Jahr im Radsport in starker Form und konnte mit Platz 3 bereits zum zweiten Mal in dieser Saison auf das Treppchen fahren.

 

 

 

 

 

 

 

von links: 

Team Sigloch/RSG Heilbronn C-Fahrer Hannes, Sebastian, Marc, Lukas

Lukas Adrion an der Spitze der C-Amateure

Siegerehrung U17

Siegerehrung C-Amateure

Siegerehrung A/B-Amateure

 

Trainingslager Nachwuchs in Murrhardt

 

Vom 6.-8.April traf sich die Nachwuchsgruppe unter Leitung von Thomas Wörner in Murrhardt zu einem dreitägigen Trainingslager.

Bei Traumwetter und angenehmen Temperaturen wurden mit Unterstützung einiger Eltern (Väter) anstrengende Ausfahrten unternommen und abends die Trainings- und Saisonziele besprochen. Auch das Thema "das Sportgerät und seine Pflege" kam nicht zu kurz.

Am Sonntag fuhren Lasse und Leon dann in Backnang beim Radrennen mit, wobei Lasse als 3. auf das Treppchen fuhr. Leon konnte wegen körperlicher Probleme das Rennen nicht zu Ende fahren.

Die Klassen U11 bis U15 wurden in Backnang nicht ausgerichtet.

 

 

Rund um Schönaich

"Rund um Schönaich", das erste große Straßenrennen der Saison in Süddeutschland, fand wie jedes Jahr am Ostermontag statt. Unser Team Sigloch/RSG Heilbronn war mit je 6 Fahrern im C-Klasse-Rennen sowie der international besetzten A/B-Klasse beteiligt.

C-Klasse, 63 km (7 Runden à 9 km), 190 Starter

Die Fahrer berichten:

"Mhh, wie mach mern des? - Haja, mir strahle in de dritten Runde einfach mal de Wolfenberg hoch und dann simmer weg!"

Denkste.

Gestrahlt wurde jede Runde. Ergebnisoffen...

Unterstützt von Basti Katz, Tobi, Raphi und Lars, der drei Runden sehr routiniert "den Stein" praktizierte, konnten sich Lukas und Hannes im Sprint des Hauptfeldes auf 15 und 4 platzieren. Hannes verfehlte dabei das Treppchen nur um eine Zehntelsekunde, tolle Leistung!

Kommenden Sonntag werden beim Backnanger Rundstreckenrennen die Karten neu gemischt. Wie in Schönaich voraussichtlich bei Kaiserwetter.

A/B-Klasse, 144 km (16 Runden à 9 km), 160 Starter

Die A/B-Mannschaft in Angriff Modus!

Am Start waren Jens Rustler, Joel Kühl, Bastian Schneider, Till Wörner, Laurens Huizinga, Daniel Müller und Benjamin Schlubkowski.

Am Anfang des Rennen zeigte sich Laurens sehr aktiv konnte sich aber nicht entscheidend absetzten.

Benjamin konnte sich mit einer 10 Mann Gruppe bei km 40 absetzten und sicherte sich dadurch 2 Bergwertungen, was ihm am Ende den 2 Platz der Gesamt-Bergwertung einbrachte.
Leider war sich die Gruppe immer mehr uneinig und wurde 40km vor Ziel eingeholt.

Bei der direkten Konter-Attacke war sofort Jens dabei, es war die rennentscheidende Gruppe.
Jens konnte sich bis zum finalen Berg in der Spitzengruppe halten musst aber dann leider wegen Krämpfen abreissen lassen und kam als starker 11. ins Ziel! Jens sicherte sich mit dieser starken Leistung die Führung im Heuer-Cup (Nachfolger der Rennserie LBS-Cup).

Benjamin kam in der Verfolgergruppe ins Ziel, Joel kurz dahinter.

Nachwuchs-Klassen

Für die vier RSG-Fahrer in den Klassen U15 und U17 (Tim Leben, Kjell Hörter, Lasse Leben, Leon Delija) war der harte Kurs eine wichtige Erfahrung. Alle vier sind ins Ziel gekommen, Tim Leben auf einem beachtlichen 12. Rang.

 

 

   
  Benjamin und Joel am Wolfenberg  

 

 

 

 

 

 

Erfolgreicher Saisoneinstieg bei Minus-Temperaturen

Zwei Treppchenplätze für RSG-Nachwuchsfahrer

 

Bei eisigen -6°C startete am Sonntag, den 18.3., das erste Straßen-Radrennen der neuen Saison. Der RV Schwalbe Trier (Rheinland-Pfalz) lud zum SWT Radsportfestival nach Trierweiler ein. Die RSG Heilbronn 1892 e.V. war im Nachwuchsbereich mit 3 Fahrern vertreten.

Das Rennen der U17-Klasse war 32 km lang und wurde in 17 Runden à 1,9 km ausgetragen. Lasse Leben, der im vergangenen Jahr in der U15-Klasse als Quereinsteiger begonnen hat, konnte sich durch fleißiges Wintertraining im Feld behaupten und vier Runden vor dem Ziel mit einem weiteren Fahrer absetzen. Lasse sprintete im Endkampf knapp am Sieg vorbei auf Rang 2.

 

Im 23 km langen Rennen der U15-Fahrer war der Bruder von Lasse, Tim Leben am Start sowie Nick Bangert aus Heilbronn, der seine erste Rennsaison bestreitet. Inzwischen war die Temperatur bei -4°C angelangt. Schon nach der ersten Runde befanden diese beiden sich in einer 5köpfigen Spitzengruppe. Nach Runde 4 von 12 setzten sich zwei Fahrer ab, Tim und Nick konnten die Lücke nicht mehr schließen. Tim sicherte sich aber nach starker Leistung Platz 3 auf dem Treppchen, Nick erreichte Rang 4.

 

Herzlichen Glückwunsch und weiter so!