Rang 2 fuer Tabea Herzberg in Hofweier

Bereits zum 55. Mal wurde am 2.6. das Radrennen "Rund um den Kirchberg" in Hofweier ausgetragen. Auf der 3 km-Rundstrecke konnte Tabea Herzberg nach ihrem Sieg in Achkarren wieder einen Treppchenplatz einfahren. Nach 11 Runden, also 33 km, fuhr sie als Zweite in der Klasse U17 weiblich über die Ziellinie.  

In der Klasse U17 männlich verpaßte Mika Hofer mit einem starken Rennen knapp einen Top-Ten-Platz und kam auf Rang 11, Tim Gelber fuhr ebenfalls in die Top20 und verbesserte sich signifikant. Jan Kiesel auf Rang 4 und Moritz Peter mit einem 7. Rang in der U15 vervollständigten ein gutes Ergebnis für die Jugend der RSG Heilbronn 1892 e.V.

 

Tabea Herzberg gewinnt in Achkarren

Die RSG-Jugend war am 26.5. in Achkarren beim Großen Weinpreis der WG Achkarren am Start.

In der U15 fuhren Moritz Peter und Jan Kiesel ein schnelles Rennen auf der hügeligen Strecke durch die Weinberge. Die beiden konnten sich in der Spitzengruppe behaupten, im Zielsprint wurde es Rang 9 und 10.

Die U17 vertrat Tim Leon Gelber und in der U19 startete Lasse Leben, der auf den 6. Rang fuhr.

Den Sieg der Klasse U17 weiblich holte sich souverän Tabea Herzberg. Die 14jährige Tabea ist neben den guten Ergebnissen in der Rennrad-Lizenzklasse auch eine starke Triathletin.

 

Rund um Keltern, 12.5.

Der RSV Ellmendingen richtete am Sonntag das traditionelle Rennen "Rund um Keltern" aus, das sowohl eine Station des Heuer-Cups ist als auch des BaWü-Schülercups. Die RSG war auch dort vertreten:

Bei den Amateuren fuhr Till Wörner ein beherztes Rennen und erreichte mit Platz 11 bereits seine vierte Saison-Platzierung.

Die Senioren 3 behaupteten sich mit Norbert Stegmüller und Roland Wahl in den Top-20.

Aufs Treppchen kam der jüngste RSG-Fahrer: Max Schick fuhr in der Kategorie Einsteigerrennen U9 Rennrad auf Platz 2.

 

Britta Gräser gewinn Gold und wird Landesmeisterin

Vier Medaillen für die RSG Heilbronn bei Rad-Landesmeisterschaften

Die Baden-Württembergischen Meisterschaften des Straßen-Radsports wurden am 5.5. in Münsingen/Alb unter extremen Wetterbedingungen ausgetragen. Bei Schnee- und Graupelschauern und Temperaturen zwischen 0 und 4° kämpften die Fahrer/innen sich über eine 6 km lange, hügelige Strecke, die je nach Altersklasse verschieden oft gefahren wurde.

In der Klasse der U15 feierte die RSG den Vizemeister durch Jan Kiesel. Moritz Peter vervollständigte das gute Ergebnis der U15-Klasse mit einem 5. Rang.

Bei der U17 waren Nick Bangert als 12. und Mika Hofer als 18. die besten des RSG-Teams. 

Wegen des kalten Wetters und einer technisch bedingten unvorgehergesehenen Wartezeit vor dem Start dezimierte sich das Feld der Elite-Fahrer enorm. Das Team Sigloch/RSG kam mit vier Fahrern unter die ersten 25, Nathan Müller auf Rang 7 erreichte die Top-Ten. 

Bei den Senioren waren Norbert Stegmüller mit Rang 9 und Roland Wahl als 11. die besten Heilbronner.

Erstmals bei einer Landesmeisterschaft wurde auch  eine eigene Wertungsklasse für Seniorinnen ausgefahren, die von den RSG-Fahrerinnen dominiert wurde. Die bergstarke Britta Gräser holte sich den Titel vor ihrer Vereinskollegin Scarlett Peterson. Gerti Suberg als Dritte vervollständigte das rein Heilbronner Podium.

 

 

 

 

 

Trainingslager der RSG-Jugend / Junioren >>>

 

Bei den Rennen der Nachwuchsklassen in Backnang-Waldrems und Eichstetten waren die Heilbronner Fahrer ordentlich unterwegs.

In der Klasse U15 ergatterten Moritz Peter und Jan Kiesel etliche Wertungspunkte, was am Ende einen 4. Platz für Moritz und Rang 7 für Jan einbrachte.

Die U17 wurde in Backnang-Waldrems durch Mika Hofer und Tim Leon Gelber vertreten, die beide ihre erste Saison fahren und sich achtbar geschlagen haben.

Das Männer-Eliterennen wurde dominiert von der starken Mannschaft Auto Brosch aus Kempten, die einen Doppelsieg einfahren konnten.

Der Sigloch/RSG-Fahrer Hannes Schneider zeigte dabei ein beherztes Rennen und jagte einer 6köpfigen Ausreißergruppe hinterher, konnte aber den Anschluß

bis zum Ende nicht ganz herstellen. Er belegte Platz 7.