Nathan Müller (Team Sigloch/RSG) gewinnt 1. Etappe des Interstuhl-Cups

 

Die Elite-Radamateure des Teams Sigloch/RSG Heilbronn nutzten die Bundesligapause am 14.4. zu zwei erfolgreichen Rennteilnahmen:

In Bodelshausen bei Rottenburg starteten sie bei der Auftaktetappe des Interstuhl-Cups, einer Serie von 13 Rennen im Bezirk Schwarzwald-Zollern. Bei Halbzeit der 17 Runden setzte sich Vorjahressieger Nathan Müller (Neuzugang im Heilbronner Team) ab und krönte seinen Solosieg mit dem gelben Trikot des Gesamtführenden. Es war sein zweiter Saisonsieg 2019.

 

Das international besetzte Radrennen in Überherrn (Saarland) hatte Jens Rustler, Team Sigloch/RSG im Vorjahr überraschend gewonnen. Umso mehr waren die Augen der Konkurrenz und die Kameras des Saarländischen Rundfunks auf ihn gerichtet. Im Eliterennen über 112 km mit 1850 Höhenmetern gab es etliche Attacken, auch von dem Heilbronner Benjamin Schlubkowski. Er setzte sich mit zwei weiteren Fahrern ab und hielt diese Ausreißposition über 40 Kilometer lang. Jedoch konnte das Hauptfeld wieder aufschließen. Im Massenspurt brachte Jens Rustler sein Rad als 5. über die Linie, Benjamin Schlubkowski wurde 12.

Im schnellen Amateurrennen über 85 km platzierten sich die U23-Fahrer Till Wörner als 6. und der 18jährige Lukas Marek als 7.  im Vorderfeld.

 

 

 

Rad-Bundesliga: RSG-Einstieg geglückt

 

1. Bundesligarennen Rund um Düren.

Der Startschuss zum ersten Bundesligarennen der Saison und auch dem ersten Bundesligarennen für das Team Sigloch/RSG fiel am 7. April um 13:15 in Kreuzau.. Bei der Teampräsentation standen die 7 Sportler mit schwarzer Armbinde da- sie gedachten so ihrem kürzlich verstorbenen Hauptsponsor Herrn Sigloch.
Die motivierten Sportler waren heiß auf 155 km Radrennen in und um die Eifel.
Die Fahrer konnten sich vorne zeigen und waren auch gleich zu Beginn in den vorderen Gruppen vertreten. Auf den ersten 100 km sammelten die Fahrer knapp 2000 Höhenmeter, sodass sich das fast 200 Mann starke Fahrerfeld Kilometer für Kilometer stark dezimierte. Mit Jens Rustler, Benjamin Schlubkowski, Joel Kühl und Jonas Tenbruck (Gastfahrer Team BELLE Stahlbau) war das Team Sigloch/RSG jedoch mit 4 Fahrern im ersten rund 70 Mann starken Hauptfeld vertreten.
Manuel, Lukas und Nils mussten dem Tempo Tribut zollen und das Rennen vorzeitig beenden.
Die letzen 50 km führten aus der Eifel wieder zurück nach Kreuzau, wo es noch eine 5 km Schlussrunde 5 mal zu absolvieren galt. Hier wurde schnell klar, dass der Sieger des ersten Bundesligarennens ein Sprinter werden würde. So wurde die Taktik voll auf Jens ausgerichtet und man versuchte, ihn so gut es ging zu positionieren. Am Ende sprintete dieser auf den 28. Platz. Schlubkowski und Tenbruck rollten im Feld durchs Ziel und sicherten dem Team somit einen guten 9. Platz in der Mannschaftswertung.
„Fürs erste Bundesligarenne in unserer Geschichte sind wir zufrieden mit unserer Leistung“, so Schlubkowski nach dem Rennen. „Wir haben unsere zuvor besprochene Taktik weitestgehend umsetzen können und das ist in einem Sport wie diesem auschlaggebend für die Motivation der Fahrer“ Schlubkowski ist neben seiner sportlichen Aktivität für das Team auch in Sachen Organisation ein wichtiger Teil des Teams und ist unter anderem auch für die Initiierung des Bundesligateams verantwortlich.

Wir sind gespannt auf das nächste Bundesliga Rennen und hoffen dann mit voller Mannschaftsstärke dabei zu sein.

GRAND PRIX TICINO

Nachdem wir Ende 2017 das Glück hatten, Joel bei uns im Team willkommen zu heißen und er mittlerweile 2. Vorstand der RSG Heilbronn ist, wurde es Zeit, daß wir mal seine Heimat im schönen Tessin besuchen. Und dies gleich mit einem Rennen zu verbinden, machte den Plan perfekt.
Somit standen wir am 24.3. mit 7 Mann am Eröffnungsrennen der nationalen Schweizer Serie im Tessin am Start, unweit des Lago Maggiore.

Es starteten Joel, Jens, Moritz, Laurens, Hannes, Benjamin und Lukas Marek.
Uns standen 140km mit 1600hm bevor... es galt erst gut 70km zu bewältigen mit einem längeren Anstieg bevor es auf die 6 Schlussrunden ging.
Ab den Schlussrunden selektierte sich das Feld, wir mussten die entscheidende Gruppe leider ziehen lassen.
Und es ging für uns noch um Platz 17.
Benjamin konnte sich 2 Runden vor Schluss mit 2 anderen Fahrern lösen und beendete dann das Rennen als 18, was am Ende das Ergebnis einer starken Mannschaft war.
Wenn es auch nur ein 18. Platz war, für das Team sind wir doch sehr zufrieden bei dieser Besetzung - und für uns war es das erste Rennen. Die meisten der anderen Starter aus Italien, Schweiz haben schon einige Rennkilometer mehr in den Beinen.
Wir sind gespannt auf unser nächstes Rennen in Einhausen am kommenden Sonntag, den 31.3.

 

 
     

 

 

RENNEN LUSTADT, 24.3.

Thomas Gröbel fuhr in Lustadt sein erstes Rennen der Saison im neuem Trikot (Team Sigloch/RSG Heilbronn) in der Amateuerklasse. Nach einem angriffslustigen Rennen von ihm stand am Ende ein 12Platz zu Buche.

 

 

Team Sigloch/RSG-Heilbronn startet mit Sieg in die Saison.


Unser Neuzugang Nathan Müller beglückte uns am 17. März beim ersten Rennen gleich mit einem Sieg.

Bei der Rennserie "Trainingsrennen der RIG Hegau" begann es in Volkertshausen richtig gut.

Vom Start weg hat sich eine ca. 10 Mann starke Gruppe gebildet, die sich im Lauf des Rennens auf 5 Fahrer dezimiert hat. 2 Runden vor Schluss hat Nathan attackiert, ist aber wieder geholt worden. In der letzten Runde konnte er nochmals attackieren, was dann von Erfolg gekrönt war.
Beim zweiten Rennen am Sonntag in Horn standen vier Sigloch-Fahrer am Start. Joel, Nathan, Lukas Marek und Benjamin wollten nochmals angreifen.
Ziel war es, ein offensives Rennen zu fahren, um die wichtige Vorbelastung zu finden für die kommenden Rennen.
Nathan blies sofort zum Angriff und Benjamin folgte... dies wiederholte sich einige Male, bis die entscheidende Attacke mit Joel und 2 weiteren Fahrern ging.
Benjamin und Nathan hielten das Feld in Schach... besonders Nathan ärgerte die anderen Fahrer mit Konterattacken.
Am Ende sprang ein 3 Platz für Joel heraus.
Nathan löste sich vor Schluss vom Feld und wurde 4.
Benjamin noch 7.
Jetzt kann es ins Tessin gehen, wo ein starkes Fahrerfeld in Bundesligaqualität auf das Team wartet
.

   

 

Radsport-Team Sigloch-RSG Heilbronn steigt in die Rad-Bundesliga ein.

Die Fahrer sind:  
Jonas Tenbruck (neu:Belle) Lukas Marek
Christoph Brandt (neu:Belle) Manuel Henninger
Marcel Fischer (neu:Belle) Laurens Hulzinga
Manuel Müller (neu:Belle) Jens Rustler
Joel Kühl (U23) Nathan Müller
Moritz Henninger (U23) Daniel Müller
Nils Schwendemann (U23) Benjamin Schlubkowski

Die Termine sind:

07.04.2019 Düren Rund um Düren
11.05.2019 Langenwelsbach DM Berg
12.05.2019 Chemnitz-Einsiedel Erzgebirgs-Rundfahrt
28.06.2019 Offen DM Einzelzeitfahren
28.07.2019 Nürgurgring Rad am Ring
08.09.2019 Genthin DM Mannschaftszeitfahren
15.09.2019 Sebnitz Straßenrennen
21.09.2019 Sauerland Straßenrennen
22.09.2019 Sauerland Sauerland-Rundfahrt

 

Unsere Hauptsponsoren der Bundesliga-Mannschaft sind:

weitere Sponsoren: