Baden-Württembergische Meisterschaften: Zwei Titel kommen nach Heilbronn

Immer am ersten Wochenende im Mai finden in ganz Deutschland die jeweiligen Landesmeisterschaften statt, für Baden-Württemberg in diesem Jahr im badischen Engen. Ausrichter der zweitägigen Veranstaltung war der Veloclub Hohentwiel, Singen.

Die RSG Heilbronn 1892 e.V. war nicht nur zahlreich vertreten, sondern gewann auch zwei Meistertitel. Beim 21 km langen Einzelzeitfahren auf der Landesstraße 194 war Martina Höllige (Frauen Masters) bei ihrem ersten Start für die Heilbronner RSG nicht zu schlagen und siegte mit deutlichem Vorsprung. Bei den Männern fuhr der wohl aktuell schnellste Heilbronner Radfahrer Nick Bangert mit 38 Sekunden Vorsprung ebenfalls einen klaren Sieg heraus. Vereinskollege Patrick Keicher fuhr ein starkes Rennen und erreichte Platz 4.

In der Nachwuchsklasse U15 belegte Maximilian Schick Platz 9.

Am zweiten Tag wurden die Straßenrennen ausgetragen, wiederum mit beachtlicher Heilbronner Beteiligung. Auf einer 8,25-km-Schleife fuhren die Männer in zwei Klassen, nämlich der Elite- und der Amateurklasse 99 km (12 Runden) - bester Heilbronner wurde im Elite-Rennen Nick Bangert auf Rang 5. Zwei weitere Fahrer, Benjamin Schlubkowski und Lukas Adrion, kamen als 19. und 21. in die Top 25 und sammelten wichtige Punkte für die nationale Rangliste.

Die Amateure fuhren ebenfalls 99 km und wurden gleich von Beginn an durch Attacken selektiert. Julian Huber (Rang 8) führte das Heilbronner Team an, gefolgt von Tom Ernstberger (Rang 10), Patrick Keicher (Rang 12) und zwei weiteren Fahrern in den Top 20. Beim stark besetzten Schülerrennen der U15 erkämpfte Maximilian Schick wiederum einen 9. Platz und behauptete sich damit an beiden Tagen in den Top-Ten seiner Altersklasse.